Dubai eine Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten

 

Dubai bietet viele beeindruckende Bauwerke

Dubai. Das ist eine Stadt der Superlativen. Noch höher, gigantischer sollen die neuen Bauwerke haben. Bereits jetzt kann Dubai mit einigen einzigartigen Sehenswürdigkeiten auffahren. So zum beispiel der künstlich aufgeschütteten Insel direkt vor der Küste, oder dem höchsten Gebäude der Welt, dem Burj Khalifa. Auch in den nächsten Jahren wird sich die Stadt in einem stetigen Wandlungsprozess befinden und durch neue einzigartige Bauwerke beeindrucken. Der Besucher darf gespannt sein, was in dieser Wüstenstadt als nächstes auf ihn wartet.

Ferien in Dubai? Dies könnte Sie interessieren

Atlantis the Palm Burj Khalifa Dubai Fountain Dubai Aquarium Burj al Arab

Dubai Marina Madinat Jumeirah Souk Dubai Creek Dubai Museum Emirates Tower

Dubai Gold Souk Jumeirah Moschee Wild Wadi Water Park Dubai Mall Aquaventure Wasserpark

Dubai – interessante Videos

Eine so faszinierende Stadt wie Dubai erscheint natürlich sehr häufig im Fernsehen. Gerade die grossen Bauvorhaben der Stadt wurden gut dokumentiert und in verschiedenen Sender ausgestrahlt. Auch im Internet sind viele spannende Beiträge und Videodokumentationen über Dubai zu finden. Wir haben für sie die spannendsten zusammengesucht und stellen ihnen diese kurz vor. Viel Spass beim Betrachten.

Die Top-Sehenswürdigkeiten in Dubai

Langweilig wird ihnen bei ihrer Reise nach Dubai sicher nicht. Vorausgesetzt sie bewegen sich aus ihrem Luxusresort heraus und lernen die Stadt kennen. Ein eigentliches Stadtzentrum gibt es in Dubai nicht. Mit Downtown Dubai und seinen Sehenswürdigkeiten dem Burj Khalifa, der Dubai Mall und den Wasserspielen Dubai Fountain, war oder ist der Versuch dem entgegenzuwirken, und Dubai zu einem neuen Zentrum zu verhelfen. Nach wie vor gibt es das ehemalige Zentrum von Dubai – die Gegend rund um den Creek und Deira. Ausserdem wurde weiter ausserhalb mit der Palmeninsel und der Dubai Marina ein neues Quartier aus dem Boden gestampft. Egal wo sie sich ihr Hotel nehmen, die anderen Viertel der Stadt sollten sie sich auf jeden Fall einmal anschauen und deren Sehenswürdigkeiten kennenlernen. Dies gilt umso mehr seit Dubai über die Metro verfügt. Diese über der Strassen verlaufende Bahn bringt sie komfortabel, sicher und preisgünstig in die anderen Stadtviertel. Als Alternative greifen sie auf eines der zahlreichen Taxis zurück. Auch diese sind in Dubai absolut bezahlbar, wenngleich die Preise nicht mit den Metrotickets zu vergleichen ist.

Sehenswürdigkeiten in Dubai Downtown

Burj Khalifa

Burj Khalifa

Die wohl umbestrittene Nr.1 unter den Sehenswürdigkeiten in Dubai. Das höchste Gebäude der Welt bringt es auf beeindruckende 828 Meter. Der Burj Khalifa sollte ursprünglich Burj Dubai heissen, dieser Namen wurde allerdings fallen gelassen, nachdem Dubai in der Wirtschaftskrise Hilfe aus seinem Nachbarstaat Abu Dhabi benötigte. Schon von weitem ist der Turm sichtbar. Ebensogut ist die Aussicht von der Besucherplattform auf der 124 Etage. Diese befindet sich in der Höhe von 440 Meter und bietet, zumindest an sonnigen Tagen, traumhaften Ausblick auf Dubai. Besonders schön sind auch die Sonnenuntergänge von hier oben zu beobachten. Der Eintritt kostet für Erwachsene 125-200 AED, was ungefähr 30 Euro entspricht. Es gibt nun auch die Möglichkeit ein Sky Ticket zu buchen, welches mit über 100 Euro deutlich teurer ist, ihnen aber den Zugang zur Besucherplattform im 148 Stock auf 555 Meter höhe ermöglicht. Diese Sehenswürdigkeit in Dubai ist eine der wenigen, um welche sie sich bereits im Voraus kümmern sollten, insbesonders wenn sie nur wenige Tage in der Stadt sind. Nicht, dass sie am Ende kein Ticket mehr kriegen.

Wasserspiele in Dubai

Dubai Fountain

Ein besuch des Burj Khalifa lässt sich ideal mit dem Betrachten der Wasserspiele verbinden. Dubai Downtown besteht aus einem grossen künstlich angelegten See, dem Dubai Khalifa Lake. Hier befindet sich der Burj Khalifa und die grösste Shopping-Mall der Stadt, die Dubai Mall. Ausserdem gibt es einen hübschen kleinen Souk mit zahlreichen Verpflegungsmöglichkeiten. Am Abend finden auf dem Burj Khalifa Lake jeweils die Dubai Fountains statt. Meterhoch schiessen dabei die Wasserfontänen gegen den Himmel, immer unterschiedlich beleuchtet und zum Takt der erklingenden Musik. Vertreiben sie sich einen ganzen Tag in Dubai Downtown und lernen sie hier gleich drei der attraktivsten Sehenswürdigkeiten Dubais kennen, die Zeit wird wie im Fluge vergehen.

Sehenswürdigkeit Dubai Mall

Dubai Mall

Dieses Einkaufszentrum gehört zu den grössten der Welt und ist so riesig, dass an die Besucher auf Wunsch kleine Pläne der Mall verteilt werden, damit sich diese möglichst nicht verlaufen. Ansonsten helfen die netten Damen und Herren an den mehrfach vorhandenen Informationsschaltern gerne weiter. In der Dubai Mall finden sie auf einer Fläche von gut 168 Fussballfeldern alles was das Shopping-Herz begehrt. Insgesamt 1200 Läden gilt es zu entdecken. Daneben sorgt ein Indoor-Eisfeld, ein grosses Kino, ein riesiges Aquarium und ein Kinokomplex für Unterhaltung. Auch an Verpflegungsmöglichkeiten wurde gedacht. Es gibt eine grosse Anzahl an Restaurants zu unterschiedlichen Preisen. Sehr preiswert, aber keinesfalls schlecht essen sie im Food-Court, wenn gleich es hier häufig ziemlich laut wird. Dubai Downtown erreichen sie übrigens am einfachsten mit der Metro. Die Metrostation ist direkt über eine klimatisierte Brücke mit dem Einkaufszentrum verbunden. So kommen sie auch an sehr heissen Tagen nicht zu sehr ins Schwitzen.

Dubai Aquarium

Dubai Aquarium

In der Dubai Mall befindet sich eines der beeindruckensten Aquarien der Welt. Und das beste dabei, die verschiedenen Unterwasserlebewesen zu beobachten ist kostenlos. Eintritt kostet allerdings, wer den Unterwasser Zoo anschauen möchte und das Aquarium von innen aus dem Unterwassertunnel betrachten möchte. Ebenfalls angeboten wird hier das Schnorcheln im Aquarium, oder ein Tauchgang mit den Haien, welche sich im Becken befinden. Der Eintritt kostet knapp 10 Euro und ist das Geld sicher wert. Eine ideale Sehenswürdigkeit in Dubai für die ganze Familie, an einem regnerischen Tag oder bei einem Tagesbesuch in Dubai Downtown.

Sehenswürdigkeiten bei der Palmeninsel

Rund 15 Kilometer weiter südwestlich von Dubai Downtown befindet sich die künstlich aufgeschüttete Insel „The Palm Jumeirah“. Auf dieser Insel und in der direkten Umgebung befinden sich einige weitere Sehenswürdigkeiten von Dubai. Diese werden nun kurz vorgestellt.

Atlantis the Palm Dubai

Atlantis the Palm

Eine der bekanntesten Hotels von Dubai befindet sich ganz am Ende, auf dem äussersten Palmenblatt, der künstlich aufgeschütteten Insel. Im Jahr 2008 wurde dieses Hotel eröffnet und ist unverwechselbar ähnich gebaut wie sein Schwesterhotel Atlantis auf den Bahamas. Das Hotel kann über die Dubai Monorail, oder über eine mehrspurige Strasse mit dem Mietwagen oder dem Taxi erreicht werden. Direkt neben dem Hotel befindet sich der Aquaventure Wasserpark, welcher von den Hotelgästen kostenlos genützt werden können. Ebenfalls kostenlos ist der Zugang zum The Lost Chambers Aquarium. Wer nicht im Atlantis the Palm übernachtet muss für diese beiden Attraktionen Eintritt bezahlen. Eine Übernachtung in diesem Luxushotel ist allerdings nicht ganz billig und kostet in einem der luxuriösen Zimmer oder Suiten ab 400 USD pro Nacht.

Burj Al Arab eine Top Sehenswürdigkeit in Dubai

Burj al Arab

Noch bekannter als das zuvor erwähnte Atlantis the Palm und eine der Haupt-Sehenswürdigkeiten von Dubai ist das 7 Sterne Hotel Burj al Arab. Offiziell ist diese Wertung natürlich nicht, reicht die Sterneklassifikation gerade einmal bis 5 Sterne. Mit den oft erwähnten 7 Sternen soll ausgedrückt werden, dass sich dieses Hotel weltweit eigentlich in einer eigenen Liga befindet und mit kaum einem anderen verglichen werden kann. Fünf Jahre dauerte der Bau des Burj Al Arab, dem Turm der Araber, wie das Hotel wörtlich übersetzt heisst. Es erinnert an ein Segel, ist 321 Meter hoch (kein Zufall sondern 123 rückwärts gelesen) und gehört zur Jumeirah International Hotelkette. Die Baukosten sollen exorbitant gewesen sein, eine genau Zahl ist nicht bekannt, im Internet kursiert der Preis von etwa 1.5 Milliarden USD. Dieses einzigartige Luxushotel befindet sich auf einer künstlich aufgeschütteten kleinen Insel einige Meter von der Küste entfernt. Wer diese Sehenswürdigkeit von Dubai von innen besichtigen möchte, der muss ein kleines Vermögen liegen lassen. Eine Übernachtung im Burj al Arab kostet ab 1000 USD. Eine Alternative ist der Besuch im Restaurant oder der Bar des Hotels. Übrigens als die Architekten den Auftrag erhielten, ein neues Luxushotel zu bauen, wurde ihnen mitgeteilt, es sei dass Ziel ein neues Wahrzeichen zu schaffen, deren Form so einzigartig ist, dass Menschen in aller Welt diese innert Sekunden wiedererkennen würden. So wie dies beim Eiffelturm in Paris, oder der Oper in Sydney der Fall ist. Mit dem Burj al Arab ist dies den Architekten defintiv gelungen, heute steht diese Sehenswürdigkeiten für Dubai wie keine zweite.

Dubai Marina

Dubai Marina

Vor einigen Jahren standen hier, im Stadtteil Al Sufouh, erst einige Hotels. Dann wurde fleissig gebaut. Viele der ausländischen bessergestellten Gastarbeiter wohnen hier in einer der zahlreichen Appartmentanlagen. Ausserdem gibt es hier eine schier endlose Liste an Luxushotels. Wer den neuen Yachthafen besucht, stellt schnell fest – ein Hochhaus reiht sich hier ans nächste. Die Skyline ist beeindruckend. Kilometerlang kann man am künstlich geschaffenen Kanal entlang laufen, die verschiedenen Restaurants, Hotels und Apartmantanlagen bestaunen und dies wunderbare neue Glitzerwelt auf sich wirken lassen. Besonders schön ist es hier am Abend, wenn die Lichter der verschiedenen Hochhäuser zu funkeln beginnen, und die Sonne den Himmel rosa färbt. Einkaufsmöglichkeiten gibt es hier selbstverständlich auch. So zum Beispiel in der Marina Mall, oder entlang der 1.7 Kilometer langen Einkaufspromenade der Jumeirah Beach Residence – genannt „The Walk“.

Skihalle mitten in Dubai

Ski Dubai

Kaum zu glauben. Wo vor einigen Jahrzehnten noch Wüste war, ist es heute möglich Ski zu fahren. Während in den Sommermonaten die Temperaturen draussen schon einmal auf 40 Grad und mehr steigen ist es in der Skihalle angenehm kühl, herrschen hier doch Temperaturen um die 0 Grad. Auch wenn die Abfahrt mit einer Länge von 400 Metern echte Wintersportfans nicht zu beeindrucken vermag, gehört die Skihalle in Dubai für die einheimische Bevölkerung zweifellos zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Untergebracht ist die Skihalle in einem der grössten Einkaufskomplexen von Dubai, der Mall of the Emirates. Diese liegt nur wenige Fahrminuten mit dem Taxi von der Dubai Marina oder der Palmeninsel entfernt, beherbergt unter anderem auch ein grosses Kino und ein Hotel. Für Urlauber in dieser Gegend der Stadt sicherlich eine gute Alternative zur Dubai Mall.

Aquaventure Park in Dubai

Aquaventure Wasserpark

Direkt neben dem Hotel Atlantis liegt der Wasserpark Aquaventure, welcher Wasserspass für die gesamte Familie bietet. Es gibt viele Rutschen, kinderfreundliche Pools und einige spektakuläre Wasserbahnen. So etwa die Shark Attack. Zuerst geht es fast senkrecht nach unten, danach rutscht man durch eine Röhre in einem Haifischbecken. Der Wasserpark verfügt über einen eigenen Sandstrand, so kann der Besucher von Dubai sich an einem der Strände auf der Palmeninsel sonnen ohne gleich ein teures Hotelzimmer zu buchen. Der Eintritt kostet ungefähr 230 AED, also rund 60 Euro. Wer das Ticket einen Tag im Voraus bucht, kommt meistens günstiger weg. Auch online gibt es immer wieder die eine oder andere Aktion, ein kurzer Blick auf die Internetseite kann sich also durchaus lohnen.

Wild wadi Water Park in Dubai

Wild Wadi Water Park

In unmittelbarer Nähe zum Burj al Arab und dem Jumeirah Beach Hotel befindet sich dieser Wasserpark. Es gibt sehr viele verschiedene Rutschen und verschiedene Pools Immer wieder geniesst man vom Wasserpark aus eine sehr schöne Sicht auf das 7 Sterne Hotel Burj al Arab. Preislich liegt der Wild Wadi Water Park in etwa auf gleicher Höhe wie der Aquaventure Wasserpark auf der Palmeninsel. Auch hier kostet die Tageskarte um die 230 AED, also ebenfalls etwa 60 Euro.

Madinat Souk Jumeirah

Souk Madinat Jumeirah

Direkt am Jumeirah Beach wurde ein traditioneller arabischer Souk nachgebaut. In der Mitte gibt es einen künstlichen Kanal. Gäste der drei Hotels, welche um den Souk liegen können sich per Gondel zu ihrem Hotel bringen lassen. Im Souk Madinat gibt es zahlreiche schöne kleine Boutiquen, Cafes und Restaurants. Gerade am Abend ist es hier traumhaft. Von einigen Restaurants aus hat man zudem einen wunderschönen Blick auf den beleuchteten Burj al Arab. Wer mit dem Mietwagen unterwegs ist, kann das Auto in der Tiefgarage abstellen. Allen anderen empfehlen wir das Taxi, die nächste Metrostation liegt etwas weiter weg.

Jumeirah Moschee in Dubai

Jumeirah Moschee

In Dubai haben sie die Möglichkeit mehr über andere Religionen zu erfahren. Die Jumeirah Moschee ist die einzige Moschee in Dubai, welche auch Andersgläubigen Zutritt gewährt. Auf geführten Touren, welche jeweils von Samstag bis Donnerstag um 9:45 stattfinden, wird ihnen viel über die Religion und das Bauwerk erklärt.

Sehenswürdigkeiten rund um den Dubai Creek

Die ersten Häuser in Dubai lagen an diesem Meeresarm. Noch heute gehört das Quartier Deira zu den belebtesten der Stadt. Hier finden sich noch ältere, kleinere Häuser. In Deira gibt es viel zu entdecken, wir stellen ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten vor.

Dubai Museum in Deira

Dubai Museum

In den letzten Jahren hat sich Dubai rasant entwickelt. Die Stadt sah allerdings nicht immer so aus. Bevor der grosse Ölboom, und damit der Reichtum einsetzte war Dubai nicht viel mehr als einige wenige Häuser gebaut auf einer kargen Wüstenlandschaft. Wer sich für die Geschichte von Dubai interessiert, der sollte unbedingt das Dubai Museum in Deira besuchen. Dieses befindet sich nur ein Steinwurf vom Creek entfernt und gibt auf eine gelungene Art und Weise einen Einblick in die frühen Jahren dieser Stadt. Das Museum wurde 1971 eröffnet und befindet sich in einer ehemaligen Befestigungsanlage, dem Al Fahidi Fort. Defintitv den einen Euro Eintritt wert.

Gold Souk Dubai

Dubai Gold Souk

Gold kann in Dubai günstig erworben werden. Dies hängt damit zusammen, dass die Herstellung von aufwendig gefertigten Schmuckstücken, aufgrund der tiefen Stundenlöhne, sehr günstig geschehen kann. Der Golf Souk zählt zu den beliebtesten und interessantesten Sehenswürdigkeiten in Dubai. Er befindet sich an der Baniyas Road in Deira. Es knapp 300 Geschäfte, welche mit Gold handeln. Insgesamt lagern hier zig Millionen hinter wenig gesicherten Schaufenster. Doch der Eindruck täuscht, unter den Besuchern des Souks befinden sich auch viele Polizisten in Zivil, sie dürfen sich also absolut sicher fühlen. Wichtig ist, dass sie sich vorgängig über den aktuellen Goldpreis informieren. Gekauft wird hier auf dem Dubai Gold Souk nach Gramm. Der Preis ist wie so vieles Verhandlungssache. Schäuen sie sich nicht hart zu verhandeln, nur so erzielen sie einen einigermassen fairen Preis. Wenn sie bereits vor ihrer Reise nach Dubai mit dem Gedanken spielen Goldschmuck zu kaufen lohnt es sich zuhause in den Schmuckgeschäften Preise zu recherchieren. So gehen sie mit guten Vergleichswerten in die Verhandlungen in Dubai und können sicher das eine oder andere Schnäppchen erzielen.

creek

Dubai Creek

Nach wie vor lohnt sich ein Besuch hier im pulsierenden Herzen von Dubai. Rund um den Creek herrscht emsiges Treiben. Schiffe werden beladen und entladen, erstaunlich welche Gegenstände nach wie vor mit den ursprünglichen Booten transportiert werden. Ganze 14 Kilometer zieht sich dieser natürliche Meeresarm ins Landesinnere. Für Touristen werden spezielle Rundfahrten angeboten. Oft werden diese Dhow Cruise mit einem Abendessen verbunden. Alternativ kann überall eines dier speziellen Holzboote, genannt Abras, gemietet werden. Auch hier gilt der Preis ist Verhandlungssache, nehmen sie also nicht die erstbeste Offerte an. Wenn sie einen kostengünstigen Eindruck vom Dubai Creek bekommen wollen, dann können sie die Fähren benützen. Diese Abras werden auch von den Einheimischen rege genutzt um von Bur Dubai nach Deira zu kommen. Mittlerweile gibt es auch moderne klimatisierte Wassertaxis und den ebenfalls moderneren Dubai Water Bus. Den Einheimischen sind diese beiden Varianten deutlich zu teuer, weshalb sie meistens die hölzernen Fähren benützen. Wir empfehlen ihnen ebenfalls die Fahrt mit diesen ursprünglichen Booten, das macht einfach mehr Spass.

Dubai Creek Park

Dubai Creek Park

Ein grosser Park, welcher sich vorallem bei der einheimischen Bevölkerung grosser Beliebtheit erfreut. An freien Tagen oder am Abend kommen sie hierher und veranstalten mit der ganzen Verwandtschaft ein grosses Picknick. Doch auch für Urlauber lohnt sich ein Besuch. Es gibt viele schattenspendende Bäume, und einen tollen Blick beim Spaziergang entlang des Creek. Im Park selber gibt es übrigens auch eine Gondelanlage, welche einen noch besseren Blick auf den Meerarm und den gegenüberliegenden Golfplatz ermöglicht.

Strand Dubai

Die schönsten Strände in Dubai

Wer Badeferien in Dubai machen möchte, der wird ein Hotel am Jumeirah Beach oder auf der Palmeninsel bevorzugen. Die meisten Strände in Dubai sind privat und gehören zu einer Hotel- oder einer Appartmentanlage. An der Jumeirah Road gibt es einen öffentlichen Park mit einem tollen Sandstrand und einer guten Infrastruktur. Auch an den Stränden rund um die Dubai Marina gibt es immer wieder kleinere Abschnitte, welche für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Trotzdem, falls ihnen ein toller Strand wichtig ist, sollten sie ein Hotel mit eigenem Strand buchen.

Jumeirah Beach Park

Jumeirah Beach Park

Der lange Sandstrand Jumeirah Beach ist zu einem grossen Teil in Privatbesitz und häufig nur für Hotelgäste zugänglich. Eine Ausnahme ist der Jumeirah Beach Park. Für 5 AED Eintritt können sie hier die Infrastruktur nutzen und einen schönen Tag am Strand verbringen. Es gibt einen Kiosk, Umkleidekabinen und Duschen. Unserer Meinung nach lohnt sich der Eintritt auf jeden Fall, und der Jumeirah Beach Park ist dem kleinen öffentlichen Jumeirah Public Beach, welcher kostenlos genutzt werden kann vorzuziehen. Am Montag ist der Park übrigens nur für Frauen und Kinder zugänglich.

Jumeirah Beach

Jumeirah Beach

Traumhafter Sand und kristallklares Wasser dazu feinster Sand auf einer länge von knapp 30 Kilometer machen den Jumeirah Beach in Dubai zu einem Paradies für ihren nächsten Badeurlaub. Die meisten Abschnitte des langen Sandstrandes sind allerdings nicht einfach so zugänglich. Dies gilt auch für den auf dem Bild gezeigten Strandabschnitt beim Madinat, direkt vor dem Burj al Arab.

Palmeninsel Dubai

Palmeninsel

Dubai hat seine Küste mit der Aufschüttung der künstlichen Insel deutlich verlängert. Mit der Palmeninsel sind etliche Kilometer weitere Strandabschnitte hinzugekommen. Viele Privatvillen auf der Palmeninsel haben nun ihren eigenen Privatstrand. Es gibt etliche Beach Clubs auf der Insel, welche Tageszutritte ermöglichen oder zu Hotels in der Stadt gehören, welche hier auf der Insel ihren Gästen Zugang zum Meer ermöglichen wollen. Wer einen Eindruck vom Sandstrand auf der Insel bekommen möchte, der kann den Aquaventure Park besuchen. Der Wasserpark direkt beim Atlantis the Palm verfügt ebenfalls über einen eigenen privaten Strandabschnitt, welchen Gäste des Wasserparks nützen können.